10 MILLIARDEN WIE WERDEN WIR ALLE SATT?

KlimaFilmFestival Specials
10 MILLIARDEN WIE WERDEN WIR ALLE SATT?
Schon heute hat jeder Sechste zu wenig Nahrung. Im Laufe des 21. Jahrhunderts soll die Weltbevölkerung auf insgesamt zehn Milliarden Menschen ansteigen, wodurch sich zwangsläufig die Frage stellt, woher die Nahrung für deren Versorgung kommen soll. Das Lager der industriellen Landwirtschaft setzt auf weitere Expansion und Massenproduktion, während die traditionelle Landwirtschaft dazu aufruft, behutsamer mit den begrenzten Ressourcen umzugehen, deren schamlose Ausbeutung die Grundlage für die Ernährung der Menschheit zerstört. In Valentin Thurns Dokumentation werden beide Seiten und Visionen für die Zukunft vorgestellt und kritisch hinterfragt. Durch diesen Ansatz wird der Zuschauer letzten Endes selbst dazu aufgerufen, sein eigenes Essverhalten und dessen potentielle Auswirkungen zu problematisieren.

Gäste auf dem Podium: Anneli Wehling, (BDM-SH), Bäuerin, Kiebitzreihe / Stefanie Pöpken, PROVIEH e.V., Kiel, -angefragt- / Albert Teschemacher, Alt-Bauer, Dannau / Matthias Stührwoldt, Bauer und Agrarpoet, Stolpe
Moderation: Uwe Schreiber, AbL Schleswig-Holstein
Verantwortlich: Uwe Schreiber, Wulksfelder Dorfstraße 35, 22889 Wulksfelde
Dok D 15 R: Valentin Thurn ab 0 J. / 107 Min.
Spieltermine
17.01.2021 - 15:00 | 18.01.2021 - 19:00 |